Fallstudie

Ernst & Young

Wir haben Peter Fehlmann von Ernst & Young zu seinen Erfahrungen mit Locatee befragt. Hier ist seine Antwort.

Inhalt:

  • Locatee Analytics ermöglicht eine Optimierung der Portfolioplanung und der Flächeneffizienz, was zu einem hohen ROI führt.
  • Einblicke in die Auslastung der Arbeitsbereiche tragen dazu bei, dass datengestützte Entscheidungen auf der Grundlage vertrauenswürdiger Daten getroffen werden können
  • Objektive Daten helfen bei Gesprächen zwischen FM- und Linienmanagern

«Locatee Analytics liefert objektive Daten zur Auslastung der verschiedenen Abteilungen, Zonen, Stockwerke und Gebäude. Diese Daten ermöglichen es FM-Managern, objektive Entscheidungen mit langfristiger Wirkung zu treffen. Bei Diskussionen mit Linienmanagern zu ihrem Büroflächenbedarf kann der FM-Manager die Diskussion besser lenken.

Datengestützte Entscheidungen kann er auf der Grundlage zuverlässiger Daten treffen, indem er die Spitzenauslastung definiert und dementsprechend die Anzahl benötigter Arbeitsplätze ermittelt. Darüber hinaus ermöglicht Locatee Analytics die Optimierung bezüglich Portfolioplanung und Flächeneffizienz, was zu einem hohen ROI führt. Da Ernst & Young die Auslastung seiner verschiedenen Bürogebäude kontinuierlich misst, können wir das neue Bürogebäude in Genf entsprechend der tatsächlichen Auslastung und dem ermittelten Flächenbedarf der Mitarbeitenden planen, um deren Produktivität und Zufriedenheit zu steigern und den Platzbedarf zu optimieren

Peter Fehlmann, Leiter Logistik und Facility Management Schweiz, Ernst & Young

Dies könnte Sie auch interessieren

Wählen Sie

... und legen Sie gleich los

Füllen Sie bitte das Formular aus

in progress

Vielen Dank

Die Anfrage wurde erfolgreich gesendet. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.